Aktuelles


Im stillen Gedenken an unseren Kameraden

Geschrieben von: Feuerwehr Unterweitersdorf
Geschrieben am: 2019-11-07


Monatsschulung Motorsäge

Geschrieben von: FM Benjmain Müller
Geschrieben am: 2019-10-31
"Baum über Straße" ist statistisch gesehen eine der häufigsten Einsatzmeldungen im Feuerwehrwesen.
Um Einsätze in diesem Bereich sicher und erfolgreich abschließen
zu können, widmeten wir unsere Monatsschulung diesmal voll und ganz dem Thema Motorsäge.
Zur Vorbereitung auf die unterschiedlichen Einsatzszenarien in Bezug auf
Sturmschäden organisierte unser Gerätewart AW Alex Hametner den
Verspannungssimulator der Landwirtschaftsschule Aigen-Schlägl mit dem es
möglich ist, Bäume in sicherer Umgebung in unterschiedlichste Richtungen zu
verspannen und so die unterschiedlichen Schnitttechniken zu beüben.
Für einige von uns war es das erste Mal, mit einer Motorsäge zu arbeiten und damit
eine sehr spannende und lehrreiche Erfahrung, die uns sicherlich noch
lange in Erinnerung bleiben wird.

Wir bedanken uns bei unserem Ausbildner Alex Hametner für die aufgewendete Zeit und für das organisieren des Verspannungssimulators.

Allen Unterweitersdorferinnen und Unterweitersdorfern wünschen wir einen Unfallfreien Herbst und einen guten Start in die Wintermonate.


GATU S10 Tunnel Götschka S- Portal

Geschrieben von: HBM Christian Hametner
Geschrieben am: 2019-10-11
Unter Beisein von AFK BR Harald Dobusch, den Kommandanten Christian Haider (FF Wartber/Aist) und Konrad Remplbauer (FF Hagenberg)
sowie dem Hausherren HBI Gernot Schneider wurde die GrundAusbildungTUnnel für die Feuerwehren am S-Portal des Tunnel
Götschka auf der S10 ins Leben gerufen.
In den folgenden acht Ausbildungsterminen bis Ende Mai 2020 werden jeweils vier Kameraden der FW Wartberg/Aist, Hagenberg
und Unterweitersdorf basierend auf den Richtlinien des OOELV in den unterschiedlichsten, die Einsätze
im Tunnel betreffenden, Themengebieten ausgebildet.
Dazu gehören neben allen technischen Einrichtungen des Tunnels (Lüftung, Sicherheitseinrichtungen, Infrastruktur, ...)
auch die Kommunikation, der Atemschutz, die Grundeinsatztaktik, diverse, uns zur Verfügung stehende
Hilfsmittel, Gerätekunde und natürlich viel Praxis in den Bereichen "Suchen & Retten", "Schlauchmanagement / Löschangriff" und " Erkunden".

Ziel dieser gemeinsamen Grundausbildung ist, dass die Kameraden einander besser kennenlernen, eine "gemeinsame Sprache" sprechen
und der Ausbildungsstand am S-Portal nach und nach ein entsprechendes Niveau erreicht.
So sollen die Mannschaften der in der ersten Welle betroffenen Feuerwehren dementsprechend ausgebildet werden.
In weiterer Folge möchten wir dann auch die Kameraden der Feuerwehren der Alarmstufen 2 und 3 mit einbinden.
Ein großes Danke gilt unseren Nachbarn, der FF Hagenberg und der FF Wartber/Aist,
und unserem AFK BR Harald Dobusch, die uns ,als zuständige Portalfeuerwehr, auch bei diesem Projekt wieder tatkräftigst unterstützen.


Brand KFZ Tunnel Götschka

Geschrieben von: BI Mario Fröhlich
Geschrieben am: 2019-10-11
Mit dem Stichwort „Brand KFZ Tunnel Götschka“ wurden wir am 8. Oktober 2019 um 11:50 gemeinsam mit den Feuerwehren Wartberg, Kefermarkt und Neumarkt zum Tunnel Götschka auf der S10 Mühlviertler Schnellstraße alarmiert.
Schon während der Anfahrt wurde von unserem Einsatzleiter Michael Thauerböck Kontakt mit der Tunnelüberwachung in Wels aufgenommen. Von der Tunnelüberwachung wurde uns der genaue Standort des Brandes mitgeteilt.

Unser RLF- Tunnel fuhr nach einer kurzen Einweisung bis zur Rauchgrenze vor, wo auch gleichzeitig der Brandort war. Durch den Atemschutztrupp wurde umgehend ein Löschangriff vorgenommen.
Die Feuerwehr Wartberg unterstütze uns bei der Brandbekämpfung.

Beim Nordportal standen die Feuerwehren Neumarkt, Kefermarkt und die nachalarmierte Feuerwehr Lasberg bereit, um uns bei der Brandbekämpfung zu unterstützen.

Am Vorplatz unseres Feuerwehrhauses richtete die Feuerwehr Hagenberg den Bereitstellungsraum Süd ein, wo auch das Atemschutzfahrzeug
Hagenberg, das Tanklöschfahrzeug Hagenberg und das Tanklöschfahrzeug Gallneukirchen mit weiteren Atemschutzträgern in Bereitschaft warteten.

Durch das beherzte Eingreifen eines ASFINAG Mitarbeiters und dass rasche eingreifen der alarmierten Feuerwehren konnte schlimmeres verhindert werden.

Im Einsatz standen auch Autobahnpolizei Neumarkt, Rotes Kreuz Gallneukirchen, Rotes Kreuz Bad Zell,
ASFINAG S10 STP Lasberg, Abschnittsfeuerwehrkommandant Thomas Kreindl und Bezirksfeuerwehrkommandant Thomas Wurmtödter.

Wir wünschen dem ASFINAG Mitarbeiter und dem Lenker des PKW eine baldige Genesung.

Bei allen eingesetzten Organisationen bedanken wir uns für die sehr gute Zusammenarbeit.


Herbstübung 2019

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-10-03
Die diesjährige Herbstübung stand unter dem Thema „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“. Im Zuge dessen wurde ein Unfallszenario mit 2 Fahrzeugen und einer verletzen Person durchgespielt.
Die Übung war grob in zwei Bereiche unterteilt. Zuerst stand die Absicherung der verunfallten Fahrzeuge im Vordergrund. Nachdem diese Aufgabe mit Radkeilen und dem StabFast System bewältigt wurde, galt es, die verletzte Person aus dem Unfallwagen zu befreien. Dies wurde möglichst Patientenschonend mittels herausschneiden der Fahrertür durchgeführt.
Nach erfolgreicher Rettung des Patienten konnten die Übungsfahrzeuge von den teilnehmenden Kameraden noch mit Spreizer und Schere beübt werden.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Kameraden und dem Ausbildungsteam für die Aufgewendete Zeit.


Kameradschaftsabend 2019

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-09-19
Am 14. September ging anstatt des jährlichen Helferfestes erstmalig unser Kameradschaftsabend über die Bühne.
Neben allen Helfern und Kameraden, waren auch die Eltern und Geschwister unserer Jugendmitglieder eingeladen. In Form einer Grillerei bedankten wir uns symbolisch bei allen, für die Investition ihrer Freizeit für unsere Feuerwehr. In unserer Bar konnten wir den Abend schlussendlich gemütlich ausklingen lassen....


Brand Tunnel „Stockhalle UWD“

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2019-09-12
Um auf die schwierigen und nicht alltäglichen Anforderungen eines Brandeinsatzes im Tunnel bestmöglich vorbereitet zu sein, veranstalten wir einmal im Jahr einen Übungstag der besonderen Art. Gemeinsam mit den Feuerwehren der Alarmstufen 2+3 des Tunnel Götschka (Südportal), beüben und verfeinern wir an diesem Tag die Grundtaktiken des Tunneleinsatzes.

Heuer haben wir uns voll und ganz auf das Thema „Suchen und Retten“ konzentriert und kurzerhand die Stockhalle der Union Unterweitersdorf, zu einer Tunnelröhre umfunktioniert. Bestückt mit etlichen Fahrzeugen, einer Notrufnische, zu rettenden Personen, einer Beschallungsanlage und natürlich jeder Menge künstlichen Rauch, konnten die Atemschutztrupp realitätsnah für den Ernstfall üben. Bevor es allerdings ans „Eingemachte“ in der Halle ging, bekam jeder Trupp noch eine theoretische Auffrischung der anzuwendenden Taktik im Feuerwehrhaus.

Beim „Suchen und Retten“ geht es nicht um die Brandbekämpfung im Tunnel, sondern um das Absuchen, der vom Ereignis betroffenen Tunnelröhre. Sprich um jene Fahrzeuge, die in der „Brandröhre“ vom Rauch erwischt wurden, bzw. sich noch im verrauchten Bereich befinden. Diese und der restliche Bereich des Tunnels (Notrufnischen, Querschläge, …) werden systematisch von einem Atemschutztrupp auf Personen abgesucht.

Ein herzliches Dankeschön gilt der Union Unterweitersdorf, die uns die Stockhalle zu Verfügung gestellt hat!

Noch ein paar Zahlen und Fakten zum Schluss: An diesem Tag und am Abend zuvor (da haben wir von der FF Unterweitersdorf bereits das Szenario abgearbeitet) übten insgesamt 9 Atemschutztrupps mit je 6 Personen. An die 90 Atemluftflaschen wurden vom ASF Hagenberg wieder befüllt und insgesamt wurden in etwa 80 Puppen und Statisten aus den 10 Übungsfahrzeugen und der Notrufnische gerettet.


Monatsschulung „Stationenbetrieb Verkehrsunfall“

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-08-25
Das Motto unserer diesjährigen Augustschulung war mit „Stationenbetrieb Verkehrsunfall“ relativ offen ausgelegt.
Am Übungsort offenbarte sich für die Übungsteilnehmer dann aber ein Bild, dass man an keinem Einsatzort vorfinden möchte.
Ein Auto war über eine Böschung gerutscht und ist in einem Baum hängengeblieben. Der Fahrer (unsere Übungspuppe) wurde aus dem Fenster geschleudert und lag in einem Bachbett.
Nach erfolgter Lageerkundung wurde die schonende Patientenrettung und die Bergung des Fahrzeuges geübt.
Die Rettung erfolgte mittels eines Spineboards, einer Korbschleiftrage und 4 Teilen Steckleiter und die Fahrzeugbergung mittels Seilwinde und Greifzug.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Ausbildnern für die Aufgewendete Zeit.

Allen Unterweitersdorferinnen und Unterweitersdorfern wünschen wir einen schönen, restlichen Sommer!


Auto auf Brückengeländer

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2019-08-17
Mit diesem Einsatzstichwort wurden wir in den Mittagsstunden des 12.08.19 zu einer technischen Hilfeleistung gerufen.
Ein Lenker verlor auf einem ansteigenden Straßenstück die Kontrolle über sein Fahrzeug,
worauf dieses rückwärts die Fahrbahn hinunterrollte und schließlich auf der Leitplanke zum Stehen kam.
Mit vereinten Kräften, etwas Fingerspitzengefühl und einem beigelegtem Holzstück unter dem Achskörper,
konnten wir den PKW wieder sicher von der Leitplanke herunterheben bzw. schieben.
Nach der Übergabe des Fahrzeuges an den Besitzer und Erledigung aller Formalitäten war der Einsatz für uns abgeschlossen.


Brand KFZ

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2019-08-17
Am Sonntag, 11.08.19, wurden wir zur Unterstützung der FF Schweinbach, zu einem PKW
Brand auf der A7 alarmiert. Da es sich um kein größeres Brandereignis handelte und die FF Schweinbach
mit ihrem im TLFA-B mitgeführtem Wasser das Auslangen fand,
konnten wir nach kurzer Absprache mit dem Einsatzleiter wieder einrücken.

Link


Monatsschulung Ölsperren auf Fließgewässern

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-07-24
Wenn man an Ölkatastrophen auf den Ozeanen denkt kommen sofort die schlimmsten Erinnerungen hoch.
Im kleinen Maßstab sind derartige Katastrophen auch auf Fließgewässern denkbar.
Um bei einem Ölaustritt auf den Gewässern unserer Gemeinde rasch handeln zu können und das schlimmste verhindern zu können
übten wir am 17.07.2019 das legen von Ölsperren auf der kleinen Gusen.
Die verschiedenen Arten von Ölsperren sehen Sie auf den beiliegenden Bildern.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und dem Ausbildungsteam für die aufgewendete Zeit.


VU - Rastplatz Engerwitzdorf

Geschrieben von: AW Kerstin Birklbauer
Geschrieben am: 2019-07-24
Bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zählt jede Sekunde.
Wenn das Fahrzeug zusätzlich auf dem Dach zum Liegen kommt verschärft sich diese Situation zusätzlich.

Zu genauso einem Unfall wurden wir am Donnerstag, den 11.07.2019, gegen 18 Uhr zum Rastplatz Engerwitzdorf gerufen.
Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle Höhe Rastplatz Engerwitzdorf Richtungsfahrbahn Linz teilte uns die Landeswarnzentrale mit, dass keine Person mehr im Fahrzeug
eingeklemmt sei und diese sich schon selbst befreien konnte.
Für uns beschränkte sich die Tätigkeit beim Einsatz auf das Reinigen der Fahrbahn und das Bergen des verunfallten Fahrzeuges. Nach ca. 1,5 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Im Einsatz standen die FF Unterweitersdorf, die FF Schweinbach, die Autobahnpolizei Neumarkt, RK Pregarten und ein Abschleppunternehmen. Auf diesem Wege wollen wir uns noch bei allen beteiligten Organisationen für die gute Zusammenarbeit bedanken.


Ölspur AST-Unterweitersdorf

Geschrieben von: AW Kerstin Birklbauer
Geschrieben am: 2019-07-24
Am 06.07.2019 wurden wir um 08:15 von einem Aufmerksamen PKW Lenker per Telefon zu einer Ölspur im Kreisverkehr Unterweitersdorf bei der Anschlussstelle S10 alarmiert.
Unser Kommandant Stellvertreter Michael Thauerböck hielt an der Einsatzstelle nachschau und verständigte einige Kameraden zu der Beseitigung der Ölspur.


Unwetter am 27.06.2019

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-06-27
Nach mehreren heißen Tagen führte ein Wolkenbruch am 27.06. zu mehreren Einsätzen.
Unter anderem wurden wir zu einem überfluteten Keller eines Einfamilienhauses gerufen.
Bis zu unserm Eintreffen war das Wasser allerdings genauso schnell wie es zuvor gekommen war, wieder in die Kanalisation abgeflossen.
Des Weiteren waren nach Hagel und Sturm mehrere kleinere Aufräumarbeiten durchzuführen.


Schulung „Löschangriff in Gebäuden“

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-05-31
„Bei Flämmarbeiten ist es im ersten Stock eines Mehrparteienhauses zu einem Brand gekommen. Eine Person wird vermisst, eine Gasflasche ist noch im Gebäude“,
so lautete die Einsatzannahme unserer Monatsschulung vom 29.05.2019.

Unsere Atemschutzträger übten unter dieser Annahme die Personensuche und Rettung in Gebäuden. Dabei waren zwei Atemschutztrupps nacheinander im Einsatz. Für den Innenangriff rückten wir mit einem Schlauchtragekorb, einem Tragetuch und einer Feuerwehraxt vor. Um das ganze so realistisch wie möglich zu gestalten, wurde die gesamte Wohnung mittels einer Nebelmaschine stark verraucht. So stark, dass die Atemschutzträger ihre eigenen Füße nicht mehr sahen.

Die anderen Kameraden übten währenddessen das sichere Aufstellen und Besteigen von Leitern. Genauer gesagt einer Steckleiter, die in diesem Fall aus zwei Teilen bestand, und einer zweiteiligen Schiebeleiter. Beim aufstellen der Schiebeleiter wurden zudem die wichtigsten Knoten wiederholt.

Wir bedanken uns bei allen Kameraden und bei den Ausbildnern für die aufgewendete Zeit.


FuLA Bronze

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-05-31
„Das Gehen haben wir euch beigebracht, das Laufen müsst ihr schon selber lernen“, mit dieser Metapher werden die Teilnehmer des Funklehrganges nach bestandener Prüfung verabschiedet. Mit dem Begriff des „Laufen“, ist die Vertiefung in das Funkwesen gemeint. Das FuLA Bronze ist wichtig, um die Handhabe mit dem Funkgerät zu perfektionieren und die nötige Ruhe und Sicherheit für jeden Einsatz zu gewährleisten.

Selbiges haben unsere Kameraden AW Kerstin Birklbauer, AW Alex Hametner, HBM Marcel Stiftinger, HBM Stefan Pointner und FM Mario Wagner nach zahlreichen Übungsstunden erfolgreich abgeschlossen.
Mit dem erfolgreichen Abschluss haben sie sich gleichzeitig für das FuLA in Silber qualifiziert.

Wie gratulieren den fünf recht herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg für die kommenden Abzeichen in Silber und Gold. Weiters bedanken wir uns bei den Ausbildnern,
für die perfekte Vorbereitung für das Leistungsabzeichen!


Übung Alarmstufe 2

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-05-31
Anlässlich der Frühjahrsübung der FF Wartberg/Aist wurden wir eingeladen, bei selbiger im Gebäude der Firma Steinbauer Performance teilzunehmen.

Fotos und Bericht, FF Wartberg/Aist


Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-05-19
Wenn am Samstag zu Mittag die Sirene ertönt, dann bedeutet das normalerweise, dass es Zeit zum Mittagessen wird. Diesen Samstag war das allerdings nicht um Punkt 12, sondern um 11:53 der Fall,
womit wir zu einem Einsatz ausrücken mussten.

Der Einsatzort war der Parkplatz der McDonalds Filiale im Gewerbegebiet Unterweitersdorf. Der Einsatzgrund war ein Verkehrsunfall zu dessen Aufräumarbeiten wir gerufen wurden.
Am Einsatzort angekommen übernahmen wir die Sicherung der Unfallstelle und des Unfallfahrzeuges.
Die Behandlung der verletzten Personen war bei unserem Eintreffen bereits durch das Rote Kreuz übernommen worden.
Da vom Unfallfahrzeug keine „Gefahr“ ausging, wurde seitens der Polizei ein Abschleppunternehmen für den Abtransport des Unfallfahrzeuges beauftragt.

Nach getaner Arbeit konnten wir gegen 12:20 wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Die unsererseits eingesetzten Fahrzeuge waren unser RLF-A und unser KDOF.


150 Jahre OÖLFV

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2019-05-05
Anlässlich der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehens des oberösterrichischen Landesfeuerwehrverbandes, gab es am 3. Mai eine Parade der Einsatzkräfte auf der Linzer Promenade. Mehr als 800 Feuerwehrleute, etwa 60 Einsatzfahrzeuge, angefangen vom Pferdegespann bis zum hochmodernen Feuerwehrauto, zogen musikalisch begleitet von 9 Feuerwehrmusikkapellen durch die Linzer Innenstadt.
Wir hatten die Ehre mit unserem RLF-A Tunnel und dem Tunnellüfter, im „Festzug Brandsonderdienste“, bei dieser Parade mitzuwirken. Es war eine beeindruckende Leistungsschau der OÖ Feuerwehren und vor allem ein unvergessliches Erlebnis. Vor allem dann, wenn mehr als 800 Feuerwehrleute auf der Promenade vor den Spitzten der Feuerwehr und des Landes „Habt Acht“ stehen und die Feuerwehrmusikkapellen die Promenade mit den Klängen der Landes-, Bundes- und Europahymne füllen.
Da herrscht Gänsehaut-Feeling vom feinsten!
Fotos und Bericht des OÖLFV


Florianifeier 2019

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-04-30
Anlässlich des Todestages unseres Schutzpatrons, des heiligen Florian, ging am 28.04.2019 unsere Florianimesse mit anschließendem Frühschoppen über die Bühne.
Die hl. Messe begann um 09:30 unter der Leitung von Pfarrer Klaus Doppler. Unsere Feuerwehrjugend fungierte dabei als Ministranten. Im Anschluss an die Messe folgte eine Ansprache unseres Kommandanten HBI Gernot Schneider. Nach der Begrüßung der anwesenden Ehrengäste, erfolgte die offizielle Übergabe der neuen T-Shirts.
Besonderer Dank geht dabei an die Firma FIX Gebäudesicherheit und Service, als auch an die Druckerei Haider, für das Sponsoring der Leiberl.
Trotz des eher mäßigen Wetters, durften wir uns wieder über zahlreiche Gäste freuen. Für die kulinarischen Genüsse legten wir uns selbst ordentlich ins Zeug. Wir konnten frisch panierte Schnitzel und
Bratwürstel mit Kartoffelsalat und Pommes anbieten.
Für die musikalische Untermalung sorgte die Musikkapelle Unterweitersdorf.
Auch für ein Kinderprogramm war gesorgt.
Dazu borgten wir uns von der Feuerwehr Freistadt ein Labyrinth aus. Dieses war auf einer Euro-Palette aufgebaut.
Mit Hilfe von zwei Hebekissen, musste ein Golfball durch das Labyrinth manövriert werden.
Alles in allem war die Feier wieder durch und durch gelungen.

Liebe Gäste,

danke, dass ihr da wart!

Eure Feuerwehr Unterweitersdorf


Flurreinigung 2019

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-03-24
Im Rahmen der Flurreinigung unter dem Motto "Hui statt Pfui", wurden wir von der Gemeinde Unterweitersdorf eingeladen, am 23.03.2019 mit zu helfen, die Bäche, Flüsse und Straßen im Gemeindegebiet von Abfall zu säubern.
Dieser Einladung kamen wir natürlich gerne nach und stellten ein Team zusammen, um die Aktion bestmöglich unterstützen zu können.
Mit Müllsäcken und Handschuhen ausgerüstet durchkämmten wir das Betriebsbaugebiet Unterweitersdorf und entfernten alles, was dort nicht hingehört. Gerade in dieser durch Firmen, Gastronomie und LKW Verkehr viel frequentierten Gegend in Unterweitersdorf, waren unsere Müllsäcke zum Ende der Aktion auch recht gut gefüllt.

Nach getaner Arbeit wurde noch ein Helferfoto mit der ganzen versammelten Mannschaft gemacht und anschließend gab es eine gemeinsame Jause.

Ein herzliches Danke geht an alle Kameraden, die bei der Aktion mitgeholfen haben. Ganz besonders bedanken wir uns bei unserer Feuerwehrjugend die uns sehr tatkräftig unterstützt hat.


Monatsschulung "Brand PKW"

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-03-16
Am Mittwoch, den 13.03.2019, stand um 19 Uhr wieder eine Monatsschulung auf dem Programm.
Übungsthema war der Brand eines PKW. Um das Szenario so realistisch wie möglich zu gestalten wurde von uns dazu ein PKW in gesichertem Gelände in Brand gesetzt.
Ziel der Übung war es, die "Unfallstelle" abzusichern und das Fahrzeug vollständig zu löschen. Als kleines Extra kam hinzu, dass wir einen Ausfall unseres Hauptfahrzeuges, des RLF Tunnel, annahmen und den Brand mit unserem LF-A bekämpfen mussten. Dies hatte eine änderung der Löschtaktik zur Folge, da das LF-A mit einem UHPS (Hochdrucklöschsystem) ausgestattet ist und nur 200 Liter Wasser mit sich führt.
Für den eingesetzten Atemschutztrupp kam erschwerend hinzu, dass sich der Mechanismus zur Öffnung der Motorhaube, unter der sich der Brandherd verbarg, nicht betätigen ließ.
Außerdem gab der Fahrer an, dass sich im Kofferraum eine Gasflasche befinden würde.
Alles in allem lässt sich sagen, dass ein Fahrzeugbrand mit dem UHPS sehr zügig und problemlos gelöscht werden kann.
Es hat sich aber auch gezeigt, dass die dafür erforderliche Löschtaktik geübt werden muss, um dies zu gewährleisten.

Eine durch und durch gelungene Übung mit wenigen Kritikpunkten und Verbesserungsmöglichkeiten.


Übung "Brandeinsatz im Tunnel"

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-03-12
Am Freitag den 08.03.2019 absolvierten wir eine Übung für den Tunneleinsatz mit der FF Neumarkt/M.
Der folgende Link führt Sie direkt zum Bericht:
http://www.ffneumarkt.at/2018/?p=1146


Grüße von Sturm "Eberhard"

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-03-11
Das durch eine Wetterwarnung bereits angekündigte Sturmtief "Eberhard"
war auch bei uns aktiv.
So wurden wir in der Nacht vom 10. auf den 11.3.2019 zu zwei Einsätzen
wegen Sturmschaden alarmiert.

Am Sonntagabend wurden wir gegen 20 Uhr zu einem Sturmschaden auf der B125 Fahrtrichtung Gallneukirchen alarmiert.
Der auf die Straße gestürzte Baum könnte schnell von uns entfernt und die B125 auf voller Breite wieder freigegeben werden.
Während der Dauer des Einsatzes wurde der Verkehr von uns geregelt.

Zu unserem zweiten Einsatz innerhalb von 12 Stunden wurden wir am Montag früh gegen 7 Uhr gerufen.

“Baum auf Stromleitung” war der Einsatztext. Um zur Einsatzstelle zu gelangen, mussten wir 3 umgestürzte Bäume zur Seite schaffen.
Der Einsatzort der Alarmierung war dann allerdings auf dem Gebiet der Gemeinde Alberndorf und damit außerhalb unseres Zuständigkeitsbereichs.
Am Einsatzort angekommen stellte die Lage einen Baum dar, der auf ein Wochenendhaus gefallen war und dabei eine Stromleitung gekappt hatte.
Da keine akute Gefahr davon ausging verständigten wir die Gemeinde Alberndorf und die Linz AG und rückten um ca. 7:45 wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Beide Sturmschäden sind glimpflich ausgegangen.
Verletzt wurde niemand.


Schlauchmanagement und Fahrzeugkunde

Geschrieben von: HBM Christian Hametner
Geschrieben am: 2019-03-06
Die Inhalte der letzten Monatsschulung im Februar waren „Schlauchmanagement/Löschangriff im Tunnel“ bzw. „Fahrzeugkunde“.
Um im Ernstfall für Brandeinsätze im Tunnel bestmöglich vorbereitet zu sein, müssen die Handgriffe beim Löscheinsatz automatisiert werden. Jeder AS-Geräteträger muss wissen, was wie unter erschwerten Bedingungen (Lärm, Hitze, schlechte Sicht erzeugen dementsprechende Stresssituationen) zu tun ist.
Auch das rasche Finden der Gerätschaften in den einzelnen Fahrzeugen im Einsatzfall ist dafür unbedingt notwendig.
Die Sicherheit im Umgang mit den Gerätschaften, das Beherrschen der grundsätzlichen Abläufe bei den unterschiedlichen Einsatzszenarien und vor allem auch zu wissen, wo die unzähligen mitgeführten Geräte in den Fahrzeugen gehaltert sind geben jedem einzelnen Feuerwehrmitglied die für Einsätze notwendige Ruhe und Sicherheit mit.


PKW landete in kleiner Gusen

Geschrieben von: HBI Gernot Schneier
Geschrieben am: 2019-02-20
In den Morgenstunden des 20. Februar wurden wir zu einem Verkehrsunfall am Schmiedweg alarmiert. Ein Lenker kam auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und landete mit seinem PKW im Bachbett der angrenzenden kleinen Gusen. Dort kam das Fahrzeug im knietiefem Wasser auf dem Dach zum Liegen. Bei unserer Ankunft am Unfallort stellte sich heraus, dass die Polizei den Lenker bereits aus seinem Fahrzeug befreit hatte. Der durchnässte Fahrer wurde unsererseits von einer Kameradin betreut, mit Decken versorgt und konnte sich bis zum Eintreffen der Rettung im Kommandofahrzeug etwas aufwärmen. Mit Hilfe des nachalarmierten SRF Freistadt, konnten wir das Fahrzeug mit dem Kran aus der kleinen Gusen bergen.


Schulung: Notbefreiung von Personen aus einem Lift

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2019-02-14
Am Mittwoch, den 13. Februar war wieder Schulungsabend bei unserer Feuerwehr. Am Programm stand die Einschulung zur Notbefreiung von Personen aus den beiden neuen Liftanlagen in unserem Pflichtbereich. Diese übernahm jeweils ein Techniker der Herstellerfirmen der Lifte. Die Schulung hat uns gezeigt wie wichtig es ist, sich mit jeder neuen, aber auch bereits bestehenden Liftanlage, auseinanderzusetzen. Grundsätzlich funktioniert die Notbefreiung (zumindest bei den neueren Anlagen) bei allen im Großen und Ganzen nach dem gleichen Prinzip und ist auch bei jedem Lift ausreichend beschrieben. Aber jeder Hersteller baut natürlich sein Produkt nach seinen Vorstellungen, was für uns bedeutet, dass die Notbefreiung überall ein wenig anders Handzuhaben ist. Um das Ganze ein wenig zu veranschaulichen: In unserer kleinen Gemeinde gibt es (ohne Private) 11 Liftanlagen. Diese gliedern sich in 7 verschiedene Fabrikate, von unterschiedlichen Herstellern.


Übung Bereitstellungsraum

Geschrieben von: HBM Christian Hametner
Geschrieben am: 2019-02-14
Am 11. Februar fand die erste Übung im heurigen Jahr, mit den Feuerwehren der Alarmstufen 1 – 3 des Alarmplans für die S10 in Unterweitersdorf statt. Beübt wurden die Abläufe im und um den Bereitstellungsraum für das Süd-Portal des Tunnel Götschka. Der Platz rund um das Tunnelportal ist begrenzt, daher sammeln sich die Feuerwehren der Alarmstufen 2 und 3 im sogenannten Bereitstellungsraum beim FW-Haus Unterweitersdorf. Die Feuerwehren der Alarmstufe 1 fahren direkt zu Tunnelportal und beginnen mit der Bekämpfung der Schadenslage. Der Leiter des Bereitstellungsraumes schickt dann auf Anforderung der Einsatzleitung, Personal und Gerät an die Einsatzstelle. Um einigermaßen realistische Einschätzungen treffen zu können, rückten die einzelnen Feuerwehren wie bei einem Echtalarm zeitlich abgestuft an. Großes Augenmerk wurde dabei auf die Kommunikation zwischen Einsatzleitstelle und Bereitstellungsraum gelegt. Eine weitere Herausforderung wird im Schadensfall auch die Zusammenstellung der AS-Trupps bzw. das Bereitstellen der benötigten AS-Geräte (TwinPack) und AS-Masken sein. Ein großes Danke gilt allen teilnehmenden Feuerwehren (FF Hagenberg, FF Wartberg/Aist, FF Rainbach/M., FF Pregarten, FF Pregartsdorf, FF Gallneukirchen, FF Schweinbach). Diese Übung war für die FF Hagenberg (Leitung Bereitstellungsraum) und für uns als zuständige Portalfeuerwehr wieder enorm wichtig und wir konnten dementsprechende Erfahrungen gewinnen und einzelne Schwachstellen aufdecken. Daran gilt es nun weiter zu arbeiten und uns bestmöglich für einen etwaigen Ernstfall zu rüsten.


Erprobung 2019

Geschrieben von: AW Alexander Hametner
Geschrieben am: 2019-01-28
Am Samstag den 26.01.2019 galt es für unsere Jungflorianis die Erprobung im Stationsbetrieb abzuarbeiten. In den verschiedensten Stationen galt es Fragen von Feuerwehrgrundwissen, Erste Hilfe, bis hin zu diversen Knoten richtig zu beantworten. Beim Thema Erste Hilfe stand auch das richtige Anlegen von Verbänden und die Demonstration der stabilen Seitenlage am Programm. Die Erprobung dient uns auch zur Vorbereitung auf den Wissenstest im April in Wartberg/Aist. Der letzte Prüfungsteil war das gemeinsame Exerzieren. Unter dem Kommando von Jugendgruppenkommandant Michael Brandstetter und Zugskommandant Mario Fröhlich, war auch dies keine allzu große Hürde. Das Exerzieren ist auch bei der Jugend ein fixer Bestandteil,
um bei öffentlichen Auftritten und Veranstaltungen ein ordentliches Bild der Gruppe abzugeben.
Als Abschluss erfolgte die Übergabe der Schulterschlaufen. Danach war für die meisten der unerwartete Höhepunkt des Nachmittags, da sie ausnahmsweise einmal mit unserem RLF-T nachhause gebracht wurden.
Auf diesem Wege gratulieren wir recht herzlich noch einmal allen Teilnehmern zur hervorragend bestanden Erprobung. Außerdem ein großes Dankeschön an alle, die mich unterstütz und bei der Erprobung geholfen haben.


Fahrzeugbergung Hattmannsdorf

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-01-26
Am Samstagnachmittag wurden wir gegen 16:30 zu einer Fahrzeugbergung auf der B125 nach Hattmannsdorf alarmiert.
Ein PKW mit mehreren Insassen geriet ins Schleudern, touchierte einen Strommasten und kam anschließend in einer Wiese zum Stehen.
Wir unterstützten die bereits anwesende Rettung bei der Versorgung der Patienten. Das noch fahrtüchtige Fahrzeug wurde vom Besitzer selbst abtransportiert.
Eine Fahrspur der B125 war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.
Wir übernahmen in dieser Zeit die Regelung des Verkehrs.
Um ca. 18 Uhr konnten wir den Einsatz beenden und wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.


Monatschulung "Planspiel Tunnel"

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-01-18
Am 16. Jänner stand unsere erste Monatsschulung für das Jahr 2019 auf dem Programm.
Das Thema “Planspiel Tunnel” feierte am Mittwoch seine Premiere bei der Feuerwehr Unterweitersdorf.
Hierzu haben wir uns den Planspielkoffer des Abschnittes Windischgarsten ausgeborgt. Deshalb kam natürlich erschwerend dazu, dass die Feuerwehren, welche im Planspiel verwendet werden, nicht die aus unseren Alarmstufen sind, sondern zb. St. Pankratz oder Windischgarsten heißen. Dieser Umstand sorgte bei so manchem für etwas Verwirrung.

Übungsannahme war ein Brand in einem Straßentunnel. Dieser wurde auf Papier so real wie möglich dargestellt und es galt, diesen Schritt für Schritt in der Theorie abzuarbeiten.
Die Schulung diente uns als Generalprobe für die Ausbildung der Feuerwehren des Südportal vom Tunnel Götschka.

Alles in allem eine sehr gelungene Schulung.


Punschschluss Stand

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-01-07
Wir beenden die Punschsaison.
Wann: Am Samstag den 12. Jänner ab 16 Uhr
Wo: Beim Feuerwehrhaus Unterweitersdorf


Auf Dein kommen freuen sich die Kameraden der Feuerwehr Unterweitersdorf


Jahreshauptversammlung 2018

Geschrieben von: FM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2019-01-02
Am Freitag den 7. Dezember stand unsere alljährliche Jahreshauptversammlung im Gemeindesaal auf dem Programm.
Als Ehrengäste waren unter anderem Bürgermeister Wilhelm Wurm für die Gemeinde und BR Thomas Wurmtödter für das
Bezirksfeuerwehrkommando Freistadt anwesend.
Der Hauptpunkt des Abends waren die Vorträge zu den Tätigkeitsberichten von Kdt Gernot Schneider, den Ausbildungsleitern Kdt.Stv. Michael Thauerböck und Zugskdt. Mario Fröhlich, des Grkdt.-Bewerbsgruppe Marcel Stiftinger und des Jugendbetreuers Alex Hametner. Im Anschluss wurden verdiente KameradInnen geehrt bzw. befördert und neue Mitglieder angelobt.
Zu guter Letzt hielten Bezirkskommandant-Stellvertreter BR Thomas Wurmtödter und Bürgermeister Wilhelm Wurm eine kurze Ansprache an die versammelte Mannschaft, ehe Kdt. Gernot Schneider die Versammlung beendete und zu Speis und Trank lud.

Wir bedanken uns bei allen Kameradinnen und Kameraden, bei den Anwesenden Ehrengästen und Gemeinderäten für die aufgewendete Zeit.
Ganz besonderer Dank geht an Ehrenkommandant Erwin Pachner, der sich um die Verpflegung bei der Jahreshauptversammlung kümmerte.


Brand Geräteschuppen

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-11-27
In den Abendstunden des 27. November 2018, wurden wir zu einem Brandeinsatz in die Ortschaft Loibersdorf alarmiert. Im Garten eines Einfamilienhauses geriet aus unbekannter Ursache ein Geräteschuppen in Brand. Da das Feuer von den Besitzern rasch bemerkt wurde, war bei unserem Eintreffen der Brand zum Glück nur auf einen kleinen Teil der Hütte beschränkt. Der eingesetzte Atemschutztrupp konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und somit einen größeren Schaden verhindern.


Einladung zum Punschstand 2018

Geschrieben von: PFM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2018-11-21
Punschstand der FF Unterweitersdorf


Verkehrsunfall auf der S10

Geschrieben von: PFM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2018-11-12
Am Donnerstag, 8.11.2018, wurden wir um 06:47 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person kurz nach dem Tunnel Götschka, Richtungsfahrbahn Freistadt, alarmiert.
Ein Kleintransporter war aus bislang unbekannter Ursache auf einen LKW aufgefahren.
Bei unserem Eintreffen war der Lenker bereits aus seinem Fahrzeug befreit und in den Händen der Rettung.
Die Einsatzleitung oblag der FF Neumarkt, welche wir bei den Aufräumarbeiten unterstützt haben.


Monatsschulung Wärmebildkamera

Geschrieben von: PFM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2018-11-12
Am Mittwoch den 12.09. war es wieder so weit. Unsere monatliche Schulung stand auf dem Programm.
Das Thema diesmal: Wärmebildkamera & Brandschutzpläne. Unter den wachsamen Augen unserer Ausbildner HBI Gernot Schneider und HBM Stefan Pointner konnte die Wärmebildkamera nach einer kurzen Einschulung ausgiebig getestet und ausprobiert werden, was zu manchen „aha“ - Erlebnissen führte.
Die zweite Station lesen und anwenden von Brandschutzplänen wurde von unserem Zugskommandanten BI Mario Fröhlich übernommen.
Nach einer Einführung in das „lesen“ der Pläne wurden einige Übungsbeispiele gelöst und durch besprochen, um das gelernte zu festigen.


Wir bedanken uns bei unseren Ausbildnern für die aufgewendete Zeit und die Ausarbeitung der interessanten Schulung.


Funklehrgang Sandl

Geschrieben von: PFM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2018-11-09
Am 3. November 2018 absolvierten unsere Kameraden AW Kerstin Birklbauer, FM Mario Wagner und PFM Benjamin Müller den Funklehrgang in der NMS Sandl. Es freut uns, mitteilen zu dürfen, dass alle drei den Lehrgang mit der Note „vorzüglich“ abgeschlossen haben und gratulieren ihnen recht herzlich.


Ehre wem Ehre gebührt...

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-10-18
Für ihre hervorragende Leistung beim Funkleistungsabzeichen der Stufe Gold, erhielt unsere Kameradin HFM Daniela Wöckinger eine Ehrung seitens des BFK Freistadt, im Rahmen der Bewerbsgruppenehrung. Wir möchten ihr auf diesem Wege auch nochmals herzlich gratulieren. Einen ausführlichen Bericht findet ihr unter folgendem Link: https://fr.ooelfv.at/aktuelles/beitrag/unsere-besten-vor-den-vorhang/


Ausflug

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-10-18
Bei goldenem Herbstwetter führte unsere Reise ins benachbarte Waldviertel. Bei einer Führung In der „Sonnenwelt Großschönau“, drehte sich am Vormittag alles rund um das Thema Umwelt und Energie. In der wirklich sehenswerten Ausstellung, wurde uns anschaulich deutlich gemacht, welch einen Einfluss der Mensch in seiner, im gesamten Erdalter gesehen, doch sehr kurzen Existenz auf der Erde, an dieser gravierend verändert hat. Nachdem wir uns in Weitra am Mittagstisch gestärkt haben, gings zum dortigen Bahnhof der Waldviertler Schmalspurbahn. Mit der Nostalgiegarnitur inkl. Dampflock, kutschierte uns der Lokführer im Stil unserer Großeltern nach Großgerungs. Die Bilder sprechen für sich…. Den angebrochenen Nachmittag verbrachten wir im Bärenwald in Arbesbach. Je nach Lust und Laune konnte man die Zeit bei den Bären gestalten, oder von Arbesbach aus zu Fuß dorthin wandern. Bei einer guten Jause auf der Moseralm, gaben wir dem Tag einen gemütlichen Ausklang.


Grundausbildung

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-10-18
Zur bestandenen Grundausbildung möchten wir unseren Damen PFM Julia Prellinger und PFM Celina Geisberger, recht herzlich gratulieren! Besonders freut es uns, dass beide den Lehrgang mit der Note „Vorzüglich“ abgeschlossen haben!


Herbstübung 2018

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-10-05
"Brand Gebäude Menschenansammlung"

Dies war der Alarmtext für die heurige Herbstübung, gemeinsam mit der FF Wartberg/Aist. Ort des Geschehens war die Diskothek Evers in der Betriebsstraße.

„Im ‚Tanzstadel‘ ist ein Brand ausgebrochen. Eine unbekannte Anzahl an Personen wird vermisst.“

Diese Information erhielt der Einsatzleiter bei seiner Ankunft vom Betriebsleiter der Disco. Ein Atemschutztrupp der FF Unterweitersdorf wurde umgehend mit der Brandbekämpfung beauftragt. Nahezu zeitgleich begann ein weiterer Atemschutztrupp den betroffenen Raum nach Personen abzusuchen.
Nach erfolgreicher Bekämpfung des Brandes, war eine weitere Aufgabe des 1.Trupps, einen Notausgang zu öffnen um mittels Ventilation den stark verrauchten Bereich zu belüften. Die, zur Verstärkung, eingetroffene FF Wartberg/Aist, wurde ebenfalls mit einem Atemschutztrupp zur Personensuche eingeteilt.
Die LF-Besatzung kümmerte sich indes um die Wasserversorgung während die RLF-Besatzung die geretteten Personen betreute und die nicht vom Rauch betroffenen Teile der Anlage nach Personen durchsuchte.

Im Anschluss an die Übung gab es einen Rundgang und „Schulung“ der (brand)technischen Einrichtungen und Fluchtwege, im und um das Gebäude.

Was uns besonders freut ist, dass seitens des Betreibers ein großes Interesse besteht, dass solche Übungen durchgeführt werden.

Wie möchten uns bei den Verantwortlichen der Diskothek Evers ganz herzlich dafür bedanken, dass wir diese Übung in ihrem Betrieb durchführen durften.
Ein großes Danke auch an alle Statistinnen und Statisten für ihre Teilnahme an dieser durch und durch gelungenen Übung.


Abschnittsübung Atemschutz

Geschrieben von: HBM Stefan Pointner
Geschrieben am: 2018-10-03
Am 15.09.2018 besuchten unsere Atemschutzträger die jährliche Atemschutzübung im Abschnitt Pregarten bei der Freiwilligen Feuerwehr Pregartsdorf.

Bei dieser Übung war Geschicklichkeit mit dem C-Hohlstrahlrohr gefragt. Unsere Kameraden hatten die Aufgabe, unter schwerem Atemschutz, einen Fußball mit dem Wasserstrahl durch einen Hindernis Parkour zu führen. Anschließend mussten drei Behälter mit gefährlichen Stoffen erkannt und gesichert werden.
Zum Abschluss musste mit dem Hohlstrahlrohr in das Loch einer Spritzwand, welche sich in vier Metern Höhe befand, gezielt und ein sich dahinter befindender Behälter gefüllt werden.

Unsere Atemschutzträger Marcel Stiftinger, Alex Hametner und Manuel Maurer konnten diese Aufgaben sehr gut bewältigen und somit das Übungsziel problemlos erreichen.


Monatsschulung Pumpen

Geschrieben von: HBM Stefan Pointner
Geschrieben am: 2018-10-03
Das Thema der August-Monatsschulung bezog sich auf die Pumpen des RLF-A Tunnel und LF-A.

Die Tauchpumpen der beiden Fahrzeuge sowie die Tragkraftspritze und das UHPS kamen zum Einsatz.
Aufgrund immer extremer werdender Wetterverhältnisse und der daraus resultierenden Dürre dieses Sommers war es notwendig, die
Wasserentnahme aus der „kleinen Gusen“ bei Niedrigwasser zu üben.

Zunächst wurde aus 4 Teilen der Steckleiter und einer Plane ein Auffangbecken aufgebaut um einen Wasserspeicher zu schaffen. Aufgeteilt in zwei Gruppen gab es einen kurzen Theorie Teil zu den Pumpen und anschließend die Praxis. Wobei mittels der zwei Tauchpumpen das Auffangbecken gefüllt wurde und somit genug Löschwasser vorhanden war um die Tragkraftspritze speisen zu können.

Abschließend kam noch das UHPS unseres LF-A zum Einsatz um im Ernstfall eine umfassende Schulung aller Kameraden auf diesem Gerät gewährleisten zu können.


Grundausbildung Tunnel

Geschrieben von: PFM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2018-09-28
E Pluribus Unum - Aus vielen Eines,

lautete das Motto bei der diesjährigen GrundAusbildung TUnnel, kurz GATU, am Samstag den 8. September.
Unter der Führung von Übungsleiter Christian Hametner wurden das Schlauchmanagement und das Suchen & Retten
unter massiv eingeschränkten Sicht- und Platzverhältnissen geübt, um im Ernstfall eine eingespielte und schlagkräftige Einheit bilden zu können.
Mit dabei waren die Feuerwehren der Alarmstufe 2 des Südportals des Tunnel Götschka - Gallneukirchen, Schweinbach, Pregarten, Pregartsdorf, Wartberg und Hagenberg.
Alles in allem ein gelungener Übungstag mit zahlreichen positiven Rückmeldungen und einem gemütlichen Ausklang im Feuerwehrhaus.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter: https://fr.ooelfv.at/aktuelles/beitrag/null-sicht-im-tunnel/


Schulabschlusscamp 2018

Geschrieben von: PFM Benjamin Müller
Geschrieben am: 2018-08-20
Am ersten Ferienwochenende gastierten die „Kinderfreunde Mühlviertel“ mit ihrem Schulabschlusscamp am Sportplatz in Unterweitersdorf.
Von ihnen wurden wir gebeten, am Sonntagnachmittag bei den Kindern für etwas Abkühlung zu sorgen und bei Interesse, ihnen einen kleinen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr zu gewähren.
Dieser Bitte kamen wir natürlich gerne nach und rückten mit unserem RLF-A und unserem MTF mit dem Tunnellüfter an um der Hitze etwas "paroli" zu bieten. Besonders der Tunnellüfter und Dachwerfer unseres RLF-A erfreute sich großer Begeisterung bei den Kindern. Eine durch und durch gelungene Abwechslung die gegen 16:00 zu Ende ging, als wir wieder ins Feuerwehrhaus einrückten.
Wir hoffen, es hat den Kindern Spaß gemacht und vielleicht konnten wir bei dem einen oder anderen das Interesse für die Feuerwehr wecken!


„Schaumparty“ bei der FF Unterweitersdorf

Geschrieben von: HBM Christian Hametner
Geschrieben am: 2018-07-23
Löschschaum bzw. Netzwasser/Netzmittelbetrieb waren die Schwerpunkte der Monatsschulung vom 18. Juli. Im Theorieteil wurden die notwendigen Details – was ist Löschschaum, welche Schaumarten gibt es, Haupt- und Nebenlöschwirkung, Sicherheitsrichtlinien – besprochen. Anschließend konnte am Bauhofgelände die Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Speziell für unsere Maschinisten war der Umgang mit dem UHPS im LF-A bzw. das Ausprobieren aller Möglichkeiten
der Schaumproduktion mit dem RLF-A eine wichtige Übung. Vielen Dank an unsere Bauhofmitarbeiter,
die uns ihr Betriebsgelände wieder einmal als Übungsgelände zur Verfügung stellten und natürlich auch danke an alle teilnehmenden Kameraden!


Landesbewerb 2018 Rainbach im Mühlkreis

Geschrieben von: HBM Marcel Stiftinger
Geschrieben am: 2018-07-16
Zu Beginn dieses Jahres startete die Feuerwehr Unterweitersdorf mit einer jungen Bewerbsgruppe in die Bewerbssaison .
Nach zahlreichen Übungsstunden stand der Abschnittsbewerb vor der Tür, wo wir unser Können bestens unter Beweis gestellt haben. Somit waren wir bereit für den diesjährigen Landesbewerb am 6. Juli 2018 in Rainbach im Mühlkreis.
Unsere zahlreichen Übungsstunden wurden beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb mit dem bronzenen Leistungsabzeichen belohnt.
Ich möchte mich bei allen Bewerbsgruppenmitgliedern für die aufgewendeten Übungsstunden und dem Bewerb in Rainbach bedanken und gratuliere euch recht herzlich zum bestanden Abzeichen.

HBM Marcel Stiftinger

(Foto v.l. n.r.: Mario Wagner, Sebastian Kapplmüller, Stefan Pointner, Marcel Stiftinger, Manuel Maurer, Lukas Wiener, Alexander Hametner, Mario Fröhlich, Julia Prellinger)


Frühjahrsübung 2018

Geschrieben von: BI Mario Fröhlich
Geschrieben am: 2018-05-20
Am Samstag den 19.05.2018 fand unsere Frühjahrsübung statt. Es wurden 3 Station aufgebaut welche es abzuarbeiten galt.

Station 1: Bei dieser Station wurde das Thema Hebekissen, welche in unserem RLF- Tunnel mitgeführt werden, behandelt. Sie wurde durch
unseren Kommandanten HBI Gernot Schneider betreut. Als Übungsaufgabe musste unsere Übungspuppe unter einem Container befreit werden.
Natürlich wurden auch die technischen Daten und Einsatzmöglichkeiten der Hebekissen genauer unter die Lupe genommen.

Station 2: Die Feuerwehr Freistadt unterstützte uns mit den Kameraden HBM Patrick Haugeneder, HBM Thomas Niederberger und FM Alexander
Grünhagen bei der Durchführung dieser Station. Es wurde uns durch die Kameraden das SRF genauer vorgestellt. Natürlich durften wir auch
damit arbeiten, sodass wir im Ernstfall auch wissen was in diesem Fahrzeug mitgeführt wird.

Station 3: Für die dritte und letzte Station konnten wir 2 Ausbildner, HBI Thomas Franz und BI Emil Traxler, welche auch langjährige Erfahrung bei
der Grundausbildung im Bezirk Freistadt vorweisen können, gewinnen. Bei dieser Station wurden der richtige Umgang und die vielfältigen
Einsatzmöglichkeiten von Leitern beübt. Auch die wichtigsten Knoten, die bei einer Leiter benötigt werden wurden wieder einmal in
Erinnerung gerufen, da ja bei einigen der Grundlehrgang schon etwas länger her ist.

Wir möchten uns bei allen Kameraden und Ausbildern für die aufgewendete Zeit bedanken und wünschen allen noch ein schönes verlängertes Wochenende.


Brand Hecke

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-05-13
Am Muttertagsmorgen bemerkte eine Passantin am Hoferparkplatz einen Entstehungsbrand bei einer Hecke.
Um 07:33 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale mit dem Einsatzstichwort "Brand Baum, Flur, Böschung beim Hofer Markt", eben dort hin.
Wie eingangs schon erwähnt, handelte es sich lediglich um einen Entstehungsbrand am Boden eines Strauchbeetes.
Die betroffene Stelle wurde von uns umgegraben und mit ordentlich viel Wasser benetzt, um alle Glutnester zu erreichen und die Ausbreitung im trockenem Rindenmulch zu verhindern.


Brandeinsatz

Geschrieben von: AW Alex Hametner
Geschrieben am: 2018-05-12
Am heutigen Samstag gegen 14:00 Uhr entdeckte unser Gerätewart einen Entstehungsbrand auf seiner Wiese.
Wo bis vor kurzem noch Holz gelagert war, fing das übergebliebene Reisig und die Rindenreste, welche zu einem Haufen zusammengerecht waren Feuer.
Durch sein schnelles Handeln und dem Griff zum Feuerlöscher war der Brand im nu gelöscht. Mit seinem Traktor und Frontlader, hob er die Erde aus und löschte alle Glutnester.


Social Media

Geschrieben von: PFM Bejamin Müller
Geschrieben am: 2018-05-12
Vor geraumer Zeit habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, den Social-Media-Auftritt unserer Feuerwehr zu modernisieren und zu erweitern.
Ich bemühe mich, unsere Homepage, sowie unseren Facebook, Twitter und Instagram Account aktuell zu halten und Sie stets mit neuen Fotos und Beiträgen zu versorgen.
Über Inputs bin ich Euch allen dankbar und freue mich über zahlreiche Likes, Retweets, Abonnenten und Follower.
Euer PFM Benjamin Müller


Florianimesse und Frühschoppen

Geschrieben von: PFM Bejamin Müller
Geschrieben am: 2018-05-03
Am 29. April um 9:30 fand unsere alljährliche traditionelle Florianimesse mit anschließendem Frühschoppen im Feuerwehrhaus statt.
Dank des herrlichen Wetters durften wir uns über zahlreiche Besucher freuen, die wir nach Kräften verköstigten.
Auch unsere jüngeren Gäste wussten wir mit unserem Kinderprogramm zu begeistern und hoffen, den ein oder anderen bald bei uns in der Feuerwehr begrüßen zu dürfen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses gelungene Fest ermöglicht haben.
Besonderer Dank gilt den "Bäckerinnen" und "Bäckern" der zahlreichen Kuchen und Torten für die Spende ihrer Köstlichkeiten!


Truppführer Lehrgang erfolgreich abgeschlossen!

Geschrieben von: BI Mario Fröhlich
Geschrieben am: 2018-05-03
An den letzten beiden Samstagen absolvierten unsere Kameradin AW Kerstin Birklbauer mit den beiden Kameraden PFM Benjamin Müller und FM Mario Wagner die Truppführer Ausbildung in der Tilly Kaserne in Freistadt. An beiden Lehrgangstagen herrschte nicht nur hervorragendes Bilderbuchwetter mit strahlendem Sonnenschein, sondern auch die Leistungen unserer drei waren bilderbuchmäßig. Alle drei beendeten die Truppführer Ausbildung mit der Note vorzüglich.
Wir möchten uns bei den Kameraden und der Kameradin für die aufgewendete Zeit noch einmal bedanken.
Ebenso danken wir den Ausbildern vom BFKDO Freistadt für die hervorragende Ausbildung beim Grundlehrgang.


Monatsschulung Einsatzübung Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Geschrieben von: BI Mario Fröhlich
Geschrieben am: 2018-04-23
Am 18.04.2018 hatten wir als Thema für unsere Monatsschulung wieder einmal eine Einsatzübung gewählt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Traktor, bei dem eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Als Übungsort diente uns der Bauhof der Gemeinde Unterweitersdorf. Nach der Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter wurde ein Zugang in den Innenraum des Fahrzeuges geschaffen. Der anwesende Notarzt welcher durch einen Kameraden mit Jahrzehnte langer Erfahrung als Sanitäter gespielt wurde, legte mit dem Einsatzleiter die Maßnahmen zur Befreiung der Person fest. Die eingeklemmte Person wurde nach gut 20 min befreit. Bevor die Einsatzübung jedoch zu Ende ging begann das Fahrzeug noch im Bereich des Motors stark zu rauchen und der bereits aufgebaute Brandschutz kam noch zum Einsatz. Im Anschluss konnten unsere jüngeren Kameraden unter der Anleitung erfahrener Kollegen in Ruhe mit dem hydraulischen Rettungsgerät am Fahrzeug üben, damit auch sie für den Ernstfall gerüstet sind. Wir möchten uns bei den Kameraden und Ausbildern für die Freizeit, welche sie bei der Übung aufgebracht haben bedanken.


Monatsschulung Greifzug und Seilwinde

Geschrieben von: BI Mario Fröhlich
Geschrieben am: 2018-04-02
Am Mittwoch den 28.03.2018 fand wieder eine Übung statt. Das Thema war dieses Mal die Seilwinde unseres RLF Tunnel und der Greifzug welcher sich auch in diesem Fahrzeug befindet. Unsere Ausbilder bei dieser Übung OBM Leopold Scheuchenpflug und HBM Christian Hametner haben im Bauhof der Gemeinde ein Fahrzeug auf der Seite liegend positioniert, welches mit der Seilwinde und dem Greifzug wieder behutsam auf die Räder gestellt werden musste. Ein bisschen Theorie durfte natürlich auch nicht fehlen, damit man im Einsatzfall genau weiß auf was man achten muss beim Umgang mit Greifzug und Seilwinde. (Anschlagpunkte, Zuglasten, benötigte Gerätschaften, Umlenkungen, mögliche Störungen bei der Seilwinde,….) Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei den beiden Kameraden für die Ausarbeitung und Durchführung dieser interessanten Übung.


Ölaustritt in Hattmannsdorf

Geschrieben von: HBM Christian Hametner
Geschrieben am: 2018-04-02
Am 28. März wurde die FF Unterweitersdorf gegen 08.00 Uhr am Morgen zu einem Hydraulikölaustritt nach Hattmannsdorf alarmiert. Kurz nach der Alarmierung rückten das KDO und das MTF mit Rüstanhänger zur Einsatzstelle aus. Bei der Lageerkundung wurde festgestellt, dass beim Ausfahren der rechten hintern Stütze für den Kranbetrieb bei einem LKW der Hydraulikschlauch geplatzt war. Folgedessen wurde ein etwa 5 m² großer, abschüssiger Bereich unter dem LKW mit dem zähflüssigen Hydrauliköl kontaminiert. Mittels Ölbindemittel wurde der verunreinigte Asphalt gereinigt, ein Eindringen des Öls in die Kanalisation konnte verhindert werden. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Kameraden der FF Unterweitersdorf wieder beendet.


70er Wolfinger Johann

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-03-28
Im März 2018 feierte unser Kamerad Johann Wolfinger seinen 70. Geburtstag. Im Jahre 1963 trat er unserer Feuerwehr bei und ist seit dem ein aktives Mitglied. Wenn Hans nicht gerade beim Kegelscheiben ist, trifft man ihn beim traditionellen Mittwochs Kameradschaftsabend, wo er ein gern gesehener und geselliger Besucher ist, der auch die Arbeit nicht scheut und uns immer tatkräftig unterstützt. Wir wünschen ihm auf diesem Wege nochmals alles Gute und viel Gesundheit!


Wissenstest Jugend

Geschrieben von: AW Alex Hametner
Geschrieben am: 2018-03-25
Wie jedes Jahr im Frühling, fand auch heuer wieder der Wissenstest statt. Am 24.03.2018 waren wir mit der FF Jugend Unterweitersdorf, mit 7 Jungfeuerwehr Männer und Frauen beim Wissenstest in Rainbach vertreten. Die Jungflorianis meisterten die Stationen mit hervorragenden Leistungen und großem Wissen. Nochmals gratulieren möchten wir Tobias Resch, Lukas Höfflinger & Leon Löffler zum Wissenstest Abzeichen Bronze. Weiters gratulieren wir Moritz Griesbauer zum Wissenstest Abzeichen in Silber. Gratulieren dürfen wir auch den 'älteren' Sarah Koppensteiner, Michael Brandsttätter & Nico Hartl zum bestandenen Abzeichen in Gold. Ein großes Danke natürlich auch all meinen Jugendhelfern und Kommandomitglieder für die nötige Unterstützung sowie Ausbildung. Großes Glück hatten wir mit dem Wetter und durften nach abgeleistetem Wissenstest die Zeit draußen in der Sonne genießen. Bis zur Siegerehrung vertrieben wir uns die Zeit mit lustigen Ballspielen im Schulgarten bei herrlichem Sonnenschein. Da dies der Abschluss des Lernens war, werden wir bald mit der Bewerbssaison beginnen.


Neues Kommando gewählt

Geschrieben von: HBI Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-03-24
Am 20. März 2018 wurde das neue Kommando der FF Unterweitersdorf für die kommenden 5 Jahre gewählt. Auf dem Bild von links nach rechts: Bürgermeister: Wilhelm Wurm, Kassaführerin: AW Melanie Wöckinger, Kommandant: HBI Gernot Schneider, Kdt. Stellvertreter: OBI Michael Thauerböck, Schriftführerin: AW Kerstin Birklbauer. Nochmals ein herzliches Dankeschön und großes Lob an das bisherige Kommando für die tolle Arbeit in den vergangenen 5 Jahren!


FULA Gold

Geschrieben von: AW Gernot Schneider
Geschrieben am: 2018-03-17
Beim 34. Landes Funkleistungsbewerb in Gold, erreichte unsere Kameradin HFM Daniela Wöckinger den ausgezeichneten 4. Rang! Bei über 200 Teilnehmern aus ganz Oberösterreich ist das ein beachtlicher Erfolg, der eine Menge an Lernarbeit im Vorfeld mit sich zieht. Tatkräftige Unterstützung beim Lernen gab es unter anderem von unserem LuN Kommandant BI Rene Wöckinger, der in seiner "zweiten Funktion" auch der Ehemann von Daniela ist. Doch nicht nur beim "Strebern", sondern auch beim Babysitten ihres gemeinsamen Sohnes, kam Rene die letzten Wochen oft zum Handkuss, damit sich Daniela auf das FULA konzentrieren konnte. Und wie man am Ergebnis sehen kann, hat es sich gelohnt! Herzliche Gratulation nochmals! Daniela, wir sind stolz auf dich!


Brandverdacht Loibersdorf

Geschrieben von: PFM Bejamin Müller
Geschrieben am: 2018-01-27
Heute um 9:10 wurden wir zu einem Brandeinsatz nach Loibersdorf gerufen.
Nach unserem Eintreffen konnten wir rasch brand-aus geben. Anschließend wurde das Haus von uns belüftet, um den Rauch aus dem Gebäude zu entfernen.
Nachdem der gesamte Rauch entfernt und durch Atemluft ersetzt wurde konnten wir den Einsatz beenden und wieder in das Feuerwehrhaus einruecken.


Willkommen auf der neuen Homepage

Geschrieben von: HBI Jerome Wörister
Geschrieben am: 2018-01-23
Unser junger Kamerad PFM Benjamin Müller hat sich dem Thema Internetauftritt angenommen. Die alte Homepage, erstellt von AW Andreas Wintersberger hat uns fast zehn Jahre treue Dienste erwiesen, doch war technisch Überholt. Wir hoffen, die neue Website findet Anklang und bitten um Verzeihung, wenn ein paar Dinge erst noch optimiert werden müssen.